KÜNSTLERBÜCHER

05/04/2009 bis 16/05/2009

Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-13 Uhr & Mo-Fr 16-20 Uhr

04.04.2009 um 19:30 Uhr

MORDMUELLER

Rainer G. Mordmüller

Zur Ausstellungseröffnung am Sonnabend, 4.4.2009 um 19.30 Uhr
sind Sie und Ihre Freunde herzlich in die Villa Ichon eingeladen.

Begrüßung: Lothar Bührmann
Eröffnung: Rainer B. Schossig

Anläßlich der Ausstellung finden folgende Veranstaltungen statt:

8.4.2009 20 Uhr Heinrich Hannover
Tim und Töffel, Kindergeschichten auch für Erwachsene

13.5.2009 20 Uhr Claude Wunschik und Rainer Mordmüller
Wie ein Künstlerbuch entsteht

 

Leicht, nahezu verspielt, mit lockerer Hand gemalt und gezeichnet kommen Rainer G. Mordmüllers Ölbilder und Grafiken daher. Der gebürtige Braunschweiger (Jahrgang 1941), mit Ateliers in Bremen, Paris und Venedig, versteht es, den Betrachter sofort in einen flüchtigen Smalltalk mit seinen Arbeiten zu verwickeln. Dass daraus schnell ein anregender Dialog werden kann, erfahren Besucher jetzt in der Villa Ichon mit Arbeiten der 80-er Jahre bis hin zu Bildern aus dem vergangenen Jahr.

Mordmüller, der sein Handwerk an der Hochschule für Bildende Kunst Berlin und an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts Paris gelernt hat, hält bei aller Liebe zur Abstraktion über die Jahrzehnte hinweg die Treue zum Figürlichen. Immer wieder stehen Menschen im Zentrum seiner Kompositionen. Oft nur schemenhaft angedeutet bilden sie die Inseln in einem Meer aus Farben und Formen. "Die Figur ist ein wesentliches Thema meiner Arbeiten", bestätigt Mordmüller und führt aus: "Das Thema ist für mich nur der Motor, um etwas zu entwickeln." Viel wichtiger für ihn sind die Treibstoffe: Farbe und Form.

»Meine Auseinandersetzung versucht eine Interpretation,
ein Gegenwärtigmachen eines Kunstwerkes, weil ich
der Auffassung bin, dass es Werke gibt, die Grundlage
unserer Kultur, ja unseres Daseins bedeuten und
dass wir aufgefordert sind, uns mit ihnen auseinander
zu setzen, wenn wir Erlebnis von Existenz empfinden
wollen.« (R.G.M.)

www.rainer-mordmueller.de