Zeitschaukel

15/01/2010 bis 27/02/2010

Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-13 Uhr & Mo-Fr 16-20 Uhr

14.01.2010 um 19:30 Uhr | Raum 2

DSC42832web

Akkela Dienstbier
Zeitschaukel

15.01.-27.02.2010

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 14. Oktober um 19.30 Uhr laden wir Sie herzlich in die Villa Ichon ein.

Begrüßung: Herr Lothar Bührmann (künstlerischer Leiter der Villa Ichon)
Einführung: Herr Dr. Rainer Beßling

Bremer Fotos vom Anfang des 20. Jahrhunderts im Spannungsfeld von Natur und Kunst-Stoff

Bildtitel: Im Fluß, 2009,
Glasfaser - Harz, Foto, Silberpfennig

Zeitschaukel

In den Arbeiten von Akkela Dienstbier gehen sehr verschiedene Materialien unterschiedliche Verbindungen ein. Die Künstlerin folgt dabei einerseits ihrem Thema Ordnungen mit Naturfunden wie Samen, Blütenblättern oder Gräsern. Andererseits arbeitet sie mit Fotos vom Anfang des letzten Jahrhunderts, auf denen in erster Linie Kinder abgebildet sind. Fotos und Fundstücke aus der Natur vereint sie in Arbeiten auf Stoff und in Kunststoff - aus Glasfaser – Harz. Auswahl und Komposition der Materialien erfordern Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Anerkennung. Das Trägermaterial Kunststoff wird in der Wirtschaft verwendet um Rotorblätter für Windenergieanlagen zu bauen.

Die Entscheidung für dieses künstliche Material als Bildträger für die Naturordnungen ist Konzept. Natur und Kunststoff stehen in einem Spannungsfeld. Jedoch versprechen Windenergieanlagen aus Kunststoff die Erhaltung der Natur. Die alten Fotos - aus heutiger Sicht betrachtet - spiegeln eine Bewegung von Werden und Vergehen, von Zukunft und Vergangenheit wieder, eine rhythmische Ordnung, die hin und her schwingt.

In den Werken von Akkela Dienstbier ist immer eine Sehnsucht und Hoffnung auf Wachsen und Gedeihen spürbar!