Zungenschlagsonne

07/09/2016 bis 22/10/2016

Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-13 Uhr & Mo-Fr 16-20 Uhr

07.09.2016 um 19:30 Uhr | alle Räume

neues FormatFalberg Stark Bild Text Gedicht 56

Bild-Text-Gedichte von Tobias Falberg und Hans-Peter Stark

Nach Ausstellungen in Wien, Nürnberg und beim 33. Poetenfest in Erlangen waren die Bild-Text-Gedichte des Dichters Tobias Falberg und des bildenden Künstlers Hans-Peter Stark zuletzt unter dem Titel “In den Äther tätowiert” in Berlin zu sehen. Vom 8. September bis 22. Oktober kommen die Bild-Text-Gedichte jetzt in die Villa Ichon nach Bremen.

Die Idee zu den Bild-Text-Gedichten entstand bei einem gemeinsamen Stipendienaufenthalt in Ahrenshoop im April 2010. Wie kann man Bild und Text zusammenführen und dabei über bloßes Kommentieren und Illustrieren hinausgehen?

Diese Frage diskutierten Falberg und Stark auf dem Dach des Künstlerhauses Lukas mit Blick auf den schmalen Landstreifen zwischen Ostsee und Saaler Bodden. Entstanden sind Gesamtkunstwerke, bei denen sich Bild und Schrift organisch miteinander verbinden. Die Bild-Text-Gedichte durchmessen das Weltall, reisen ins Zentrum der Sonne, folgen den Möwen auf die Buhnen und den Menschen durch innere Landschaften und geheime Gärten.

Mehr unter: www.hans-peter-stark.de

Tobias Falberg, geboren 1976 in Lutherstadt Wittenberg, ist mehrfach ausgezeichneter Lyriker und Prosaist und lebt im Raum Nürnberg. Er erhielt unter anderem den Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden, das Autorenstipendium des Künstlerhauses Lukas in Ahrenshoop und den Feldkircher Lyrikpreis. Zuletzt sprach ihm die Kulturstiftung Erlangen für seinen Gedichtband Plastiniertes Gelände den Literaturförderpreis 2013 zu.

Hans-Peter Stark, geboren 1971 in Stuttgart, ist bildender Künstler. Er malt und fertigt Objekte und Arbeiten auf Papier an. Er stellte aus in Berlin, Hamburg, Frankfurt a.M., Stuttgart, Nürnberg, Turin, Bologna und erhielt u. a. den Bosch WORK-ART Förderpreis und das Salzburg-Stipendium der Stadt Mainz. Seine Werke sind vertreten in den Sammlungen der Staatsgalerie und des Regierungspräsidiums Stuttgart, des Kölnischen Stadtmuseums Artothek, der Stadt Mainz und der SØR Rusche Sammlung Bielefeld.