125 Jahre Einsatz für den Frieden: Die Deutsche Friedensgesellschaft - Themen, Aktionen, Erfolge

16.11.2017 um 19:00 Uhr | Raum 5

Guido Gruenewald 2

Am 9. November 1892 konstituierte sich im Hotel Kaiserhof in Berlin die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG). 125 Jahre (und eine Woche) danach hält der Bonner Historiker Guido Grünewald einen Vortrag über das Wirken der Friedensorganisation und folgt damit einer Einladung der Bremer Gruppe der DFG-VK, wie die Organisation heute nach der Fusion mit weiteren Friedensorganisationen heißt.

In der Geschichte der DFG spiegelt sich das Wirken des organisierten Pazifismus in Deutschland: Kampf gegen Nationalismus, Rüstung und Krieg, für Abrüstung und Kriegsdienstverweigerung; Bemühungen um zivile Konfliktlösungen wie Aufbau einer internationalen Rechtsorganisation, Versöhnung mit ehemaligen Feindstaaten und internationale Zusammenarbeit. Persönlichkeiten wie Bertha von Suttner, Carl von Ossietzky und Martin Niemöller wirkten in der DFG, die an den großen Aktionen der Friedensbewegung mit eigenen Akzenten maßgeblich beteiligt waren. Der Historiker Guido Grünewald erzählt gut eine Stunde lang mit Fotos von den Aktivitäten der Pazifisten, den Repressalien gegen sie und ihren Erfolgen. Anschließend besteht die Gelegenheit zu Gespräch und Diskussion.

Dr. Guido Grünewald (Foto) hat zahlreiche Bücher und Artikel zur Geschichte der Kriegsdienstverweigerung und zu den Friedensbewegungen veröffentlicht. Er ist internationaler Sprecher und Archivbeauftragter von DFG-VK und EBCO (European Bureau für Conscientious Objection), Consultant im IPB (International Peace Bureau, Genf). Er wohnt in Bonn und ist als unabhängiger Finanzberater tätig.

Veröffentlichungen u.a.:

- Zwischen Kriegsdienstverweigerer Gewerkschaft und politischer Friedensorganisation: Der Verband der Kriegsdienstverweigerer (VK), Hamburg 1977

- Die Internationale der Kriegsdienstgegner (IdK). Ihre Geschichte von 1945 bis 1968, Köln 1982

- NIEDER DIE WAFFEN! Hundert Jahre Deutsche Friedensgesellschaft – DFG - (1892 – 1992), Bremen 1992

- (Hrsg.) Alfred Hermann Fried: „Organisiert die Welt!“ Der Friedensnobelpreisträger – sein Leben, Werk und bleibende Impulse, Bremen 2016

 

Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK). Der Eintritt ist frei.