60 Jahre KPD-Verbot

04.04.2017 um 19:30 Uhr | Raum 5

Heinrich Hannover01

Dr. h.c. Dr. h.c. Heinrich Hannover, Worpswede

© Foto: Georg Maria Vormschlag 

Heinrich Hannover will in Erinnerung bringen, welche historischen Alternativen in den 50er Jahren durch das von der Adenauer-Regierung durchgesetzte KPD-Verbot verhindert worden sind. Ein Blick auf den damals herrschenden Zeitgeist aus der Sicht eines Strafverteidigers, der sich vor den Gerichten der BRD mit den Folgen des KPD-Verbots auseinandersetzen musste.

Heinrich Hannover war Strafverteidiger. Er ist Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen, u.a. des zweibändigen Werks „Die Republik vor Gericht. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts.“ Weit verbreitet sind seine zahlreichen Kinderbücher, mit denen Generationen junger Menschen aufgewachsen sind.

Veranstalter: masch bremen