Der privatisierte Staat - Vorbild USA und Einfluss in der EU

20.03.2018 um 19:30 Uhr | Raum 5

Dr. Werner Rügemer, Köln

Im westlichen Kapitalismus wurde und wird nicht nur öffentliches Eigentum privatisiert, sondern auch der Staat selbst.Werner Rügemer zeigt dies 

– anhand der USA: Privatisierung des politischen Systems und des Staatsapparats (Parteien, Think Tanks, Stiftungen, Lobby, Berater, PR-Agenturen, Zentralbank, Geheimdienste, Militär, Krankenhäuser, Gefängnisse, Verkehr, Wirtschaftsprüfung, vielfältige Lohnsubventionen),
– anhand transatlantischer Institutionen (Weltbank/IWF, Europäische Kommission, UNO/Global Compact, Schiedsgerichte, Rating-Agenturen, Steuerhinterziehungs- und Privatisierungsindustrie)
– anhand der Bundesrepublik Deutschland.

Fazit: Die Entwicklung von Politik und Demokratie sind die Aufgabe der Zukunft.

Werner Rügemer, Publizist, Lehrbeauftragter an der Universität Köln, Veröffentlichungen zu Unternehmenskriminalität und Korruption, Privatisierung und neoliberaler Umgestaltung der Gesellschaft. Rügemer ist im wissenschaftlichen Beirat von attac und Mitglied im Deutschen Schriftstellerverband (ver.di) und im PEN-Zentrum

Eine Veranstaltung der masch Bremen