Suleman Taufiq: Ich zähme die Hoffnung Lesung und Gespräch

25.10.0017 um 20:30 Uhr | Raum 5

taufiq suleman c TimoKabel

Wegen des Werder-Pokalspiels am 25.10. kann die Lesung mit Suleman Taufiq leider nicht, wie angekündigt, im Cafe Ambiente stattfinden, da dort mit Lärmbelästigung zu rechnen ist.
Suleman Taufiq liest an dem Abend jetzt in der Villa Ichon. Zudem beginnt die Lesung nicht um 20 Uhr, sondern um 20.30 Uhr. Hier die Veranstaltung noch einmal im Überblick:

Suleman Taufiq: Ich zähme die Hoffnung (Neuerscheinung im sujet Verlag)
Lesung und Gespräch
Moderation: Dr. Inge Buck
Veranstalter: Sujet Verlag
In Kooperation mit dem Bremer Literaturkontor
Mittwoch, 25. Oktober, 20.30 Uhr

Über den Autor: Suleman Taufiq ist ein deutsch-syrischer Autor und als Lyriker und Erzähler, Kulturjournalist, sowie als Herausgeber und Übersetzer arabischer und deutscher Literatur bekannt. Seine Lyrik ist ein Brückenschlag zwischen zwei Kulturen – die sich so fremd nicht sein können. Sie ist eine spezielle Mixtur aus deutschen und fremden Elementen, die einander bereichern und dadurch etwas Neues schaffen. „Ich lebe nicht in zwei Welten, ich bin zwei Welten“, sagt Taufiq. In seinen neuen Gedichten nimmt er uns mit in eine wunderbare Welt der Fremde, eine Welt mit all ihrer Vergänglichkeit, Maßlosigkeit, Wandelbarkeit, Unwägbarkeit, auf eine poetische Reise zwischen Orten, Sprachen und Zeiten.

Foto von Suleman Taufig : © Timo Kabel